Dem armen Hasi sein Weblog @myblog.de
Startseite Archiv Abonnieren





Zusatzseiten



Food-Blogs

About.com Indian Food
About.com Middle Eastern Food
About.com Moroccan Food
Almost Turkish Recipies
Indian Food Rocks
Kahakai Kitchen
Manjula's Kitchen
MariasMenu
Show Me The Curry
Taste Of Beirut
Use real butter

Berufliche Blogs

AHCT-Blog
Altenheimblogger_alt
Altenheimblogger_neu
Bestatterweblog
Shopblogger
Der tägliche Wahnsinn an der Hotline
Die Reinkarnation der Renitenz
Hotelblogger
kids and me
Kundenlust und -Frust im Elektronikladen
Neonatalie's Blog
Taxi-Blog
Aus dem Alltag eines Polizisten

Private Blogs

achnaja
Aktuelles auf Klopfers Web
Bandinis Tage
Behindertenparkplatz
Das Kopfschüttel-Blog
Das Nuf Advanced
Draußen nur Kännchen_alt
Draußen nur Kännchen_neu
fragmente
Jules Blog
Kabise Gise - Blog
Liebe - Schnaps - Tod
Moritz Abenteuer
murkeleien
Patrick Emmler
Tante Jay's Cafe

Literatur, News etc.

Belauscht.de
BILDblog
LibriVox
Studio Glumm
500 Beine




Neues aus der Welt der Stricknadeln/ausm Tagebuch

Hallo liebes Tagebuch!

Ich bin seit kurzem stolzer Papa. Nicht ein Kind, auch nicht zwei - nein: fünf Babys nenne ich seit kurzem mein Eigen. Garnelenbabys. Nachdem wir uns vor einigen Wochen ein neues Aquarium eingerichtet haben (mit 2 Guppis, einer Amanogarnele, vier Perl- und sechs Crystal-Red-Garnelen) hat bei uns zuhause am Wochenende das Kleine-Garnelen-Suchen begonnen. Wir hatten beobachtet, daß eine der weiblichen Garnelen bereits beim Kauf Eier an ihren Schwimmfüßen hatte und vor ca. 2 Wochen ihre Untermieter rausgeschmissen hatte. Seitdem hatten wir von den kleinen nix mehr gesehen. Und schon die Guppys verdächtigt, sich einen Snack gegönnt zu haben. Doch plötzlich konnten wir die ersten Babys entdecken - zwar nur einen Zentimeter groß, aber wohl inzwischen immer mutiger. Man traut sich so langsam raus aus den Verstecken. D.h. aus der Wurzel, die quer in unserem Aquarium liegt (ein Fundstück aus einem abgelassenen Stausee) bzw. unter Steinen.

Ansonsten muß ich zugeben, daß ich die letzte Woche am Wetter verzweifelt bin. Am 31.5. wieder Schnee zu haben auf unserem benachbarten Berg (dem Kandel im Schwarzwald) war dann doch ein wenig des guten zu viel. Also hallo. Ende Mai und ich bin mit Halstuch und dickem Rollkragen-Pulli unterwegs *zeter*
...irgendwie macht das Pullover-Stricken bei diesem Wetter gleich doppelt so viel Spaß. Die arktischen Temperaturen haben wohl eine sehr motivierende Wirkung: Ich bin inzwischen beim RVO am Ende des Bodys angekommen. Nach langem Flehen meiner Frau, doch bitte unten kein einschnürendes Bündchen (2 re 2 li z.B.) zu machen (sieht scheiße aus wenn's einschnürt) und einigem Nachgrübeln, wie ich jetzt den Abschluß gestalte, wurden es 2 Runden 1 re 1 li und anschließend italienisch abgenäht. Ohne dem eigentlich obligatorischen "1 Runde re Maschen stricken li abheben - 1 Runde li Maschen stricken rechte abheben", auf dass es richtig schön kurz ist. Hat zwar den Effekt daß es sich doch nach oben aufrollt (weil einfach zu kurz 1 re 1 li) aber meine Frau hat ihren Willen. So what...

Wie bereits erwähnt, hab ich mir nun noch mal ne Portion Wolle für den Pullover zulegen müssen. Ist zwar farblich gleich, aber ohne den Mohair-Faden. Aber da die Wolle sowieso nur noch für die Kapuze benötigt wird, ist das in Ordnung. Wenn ich heut abend mit dem Abnähen fertig bin, werde ich morgen dann mit den Ärmeln beginnen. Ärmel mit Schlag. Mann das wird ne Rechnerei (20x20 M = 11.6 breit und 8 cm hoch) - erst abnehmen, dann wieder zunehmen. Und alles in der richtigen Länge. Na ja was tut man nicht alles für seine Frau

...zu allem Überfluss hab ich jetzt endlich wieder die Möglichkeit, Bilder vom Handy auf den PC zu übertragen (dem 6 in 1 Kartenlesegerät für 6 Oironen sei Dank). Damit kann ich endlich mal Bilder vom Pullover und all dem anderen Zeugs, was mir vor die Linse hopst, veröffentlichen *freu*

 

derzeitige Stimmung: Such die Garnele!!!

6.6.06 13:17


kurz mal was ausprobiert

(Banner gebastelt)

7.6.06 11:00


rauf und runter die leiter...

7.6.06 14:24


sehr subtiler flirt-tip

Heute zur Abwechslung mal einen sehr subtilen Flirt-Tip von mir: einfach beim Einsteigen in die Straßenbahn der Frau vor einem herzhaft in die Hacken treten. Auf dass es ihr den Schuh auszieht und sie fast nicht mehr voran kommt. Das gute daran ist daß man nicht wirklich weiß, wen man auf diese Art und Weise anflirtet, weil man die Gute ja nur von hinten sieht. Fast schon ein wenig Blind Date, oder?

 

PS. Hallo Ihr Kinder da draußen: NICHT NACHMACHEN - ist gefährlich. Ruckzuck haste nen 7cm-Pfennigabsatz in der Stirn kleben und das letzte mal so was ausprobiert. Gottseidank hatte die Arme, der ich das heute morgen angetan habe, NICHT so reagiert sondern sich halb totgelacht, weil sie nur noch mit einem Schuh am Fuß/dem anderen unterm Fuß in die Straßenbahn einsteigen musste. Ganz großes SORRY noch mal unbekannterweise.

(Gerücht widerlegt, dass ich ein Womanizer bin? Gottseidank *schweißvonderstirnwisch*)

8.6.06 10:41


schon wieder so bescheuert dass es gut ist

Es gibt im Zusammenhang mit der heute beginnenden WM einfach Sachen, die sind schon wieder so dermaßen bescheuert dass es gut ist (siehe Abbildung, heute morgen gekauft und als Trophäe mit zur Arbeit gebracht: WM WC-Papier mit Fußballmotiven und Rasenduft). Wie sagte mein Kollege so schön: *Also damit wird unser Büro dann wirklich zum WM-Hauptquartier*.



Ansonsten kann ich sagen daß ich mich gestern abend hingesetzt habe und das weitere Vorgehen für die beiden Ärmel des RVOs berechnet habe. Dreisatz bis zum Erbrechen, aber das schüttelt man sich locker aus dem Ärmel. Auch wenn mein Weibi es wirklich anspruchsvoll will mit dem Ärmel (relativ fix bis zur Armbeuge hin im Unfang abnehmen, dann weniger schnell noch weiter bis zum endgültigen Umfang abnehmen, anschließend vorne am Ärmel für einen leichten Schlag wieder zunehmen). Und sich dann noch überlegen, wie man den Abschluß vorne gestalten soll. Vielleicht mit einem doppelten Bündchen (glatt rechts, 1 Rd. linke M, wieder glatt rechts + 1 Rd mehr - linke Runde ist die Umschlagskante, nach innen umschlagen und zusammennähen). Und höchstwahrscheinlich werd ich die Kante unten am Abschluß Body noch mal auftrennen bzw. aufribbeln und selbiges dort auch machen *grrrr* aber die Kante rollt sich zu stark nach oben. Da wird auch Kante vorsichtig glatt bügeln nix bringen. Hätte sich diese Scheißkante nicht schon vor dem italienisch Abnähen nach oben kringeln können, dann hätt' ich's wenigstens gar nimmer erst abgenäht, sondern gleich wieder zurückgestrickt!? Na ja, aus Schaden wird mal klug bzw. LEARNING BY DOING
9.6.06 10:17


WM Splittter

Ja ich guck ganz gerne mal Fußball. Sitze deswegen aber noch lange nicht mit selbstgestrickten WM-Socken oder WM-Laugengebäck herum. Will einfach nur ein wenig Fußball gucken. Und wenn das nicht geht (weil Frauchen Fußball hasst), Fußball im Radio hören. DAS macht nämlich fast noch mehr Spaß als Fußball im TV zu sehen.
...und außerdem: damit wurde ich die letzten Tage morgens munter:

9.6.06 15:28


really disgusting

ja ja der segen und fluch des fortschrittes in der moderne: wie anders wäre es zu erklären wenn man kurz vom büro aus ins labor geht, selbiges aufschließt, dort etwas überprüft, anschließend das labor wieder abschließt, um in einem 2. labor auch etwas zu suchen (auf- und abschließen inklusive), dies ebenfalls nicht findet, daraufhin beschließt, auf toilette in labortrakt zu gehen um seiner blase erleichterung zu schaffen - dies alles nur um beim den labortrakt wieder verlassen festzustellen, daß man die vergangenen 3 min. (inklusive wc) gerade mit der diktiergerätfunktion des mp3-players aufgenommen hat *örgs* - *lufthol* - - wie anders wäre dies alles als mit dem fluch des fortschrittes zu erklären!!

derzeitige stimmung: ich fühle mich belauscht
9.6.06 16:02


Neues von der 3,5mm-Front

...o mein Gott. Also so derma?en bis auf den letzten Meter hab ich Wolle noch nie aufgebraucht wie bei der gestern nacht fertiggestellten Schischuhsocke f?r meine Nachbarin. Erst hatte ich nach 44 Rd. am Fu? festgestellt, da? ich schon etwas mehr als die L?nge erreicht habe, die beim ersten Exemplar nach 50 Runden gestrickt hatte. Dies alles schon mit Sorgen, dass die Wolle nimmer reicht. Der Unterschied in der Maschengr??e kam wohl dadurch zustande, da? ich die rechten Maschen doch wieder klassisch gestrickt habe und nicht wie schon einmal beschrieben:
"Normalerweise sticht man ja von hinten bzw. von links in die Masche auf der linken Nadel ein, holt direkt den Arbeitsfaden durch die Masche, fertig. Besteht aber bei recht fasriger Wolle recht oft das Problem da? man einzelne F?den nicht erwischt. Inzwischen bin ich dazu ?bergegangen, nach dem in die Masche stechen den Faden nach oben zu ziehen (die rechte Nadel liegt dann sozusagen im vom Arbeitsfaden gebildeten *U*) und mit Hilfe des rechten ZEIGEFINGERS den Faden ein wenig zu fixieren, w?hrend ich ihn dann durch die Masche auf der linken Nadel ziehe."
Bei dieser Methode werden die Maschen wohl ein wenig enger als bei der klassischen Methode. Na ja egal - ich auf alle F?lle die Socke geschnappt und wieder drei Runden zur?ckgestrickt und sofort mit der Bandspitze begonnen. Und immer noch das Gef?hl "Schiet, die Wolle reicht nicht...". Kurz mal in der gro?en Wollrest-T?te gekramt - ah, perfekt, da ist ja noch ein kleiner Kn?ul davon (vielleicht 4 m lang). Und (oh Freude) - die Wolle hat gereicht!!! Folgt nun nur noch das leidige F?den vern?hen, und ich kann wieder ein P?rchen Socken an den Mann (?h an die Frau) bringen.

Hei?t also, ab sofort wird mit dem Pulli weitergestrickt. 2x ?rmel. Bescheuerter Naturwissenschaftler wie ich einer bin werd ich vor Beginn des ersten ?rmels abwiegen, wie viel Wolle noch vorhanden ist. Auf da? ich es f?r den zweiten ?rmel wei?, ob das Material reicht oder nicht. Und ich nicht wieder am Schlu? am Zusammenbrechen bin (so wie gestern fast bei der Socke).

?ber den Abschlu? des ?rmels gr?ble ich noch ein wenig. Tendiere aber zu einen doppelten B?ndchen. Also bis ganz nach vorne rechte Maschen stricken, dann eine Runde linke Maschen, noch ein paar Runden rechte Maschen, nach innen umklappen, vern?hen/zusammenstricken. Mu? ich aber auf alle F?lle wieder mit der roten ?bungswolle ausprobieren. Und wenn es einigerma?en gut aussieht, selbiges auch unten am Pullover machen.

Zitat aus meinem mp3-Player:

Siegmund! Sieh auf mich!
Ich bin's, der bald du folgst.

(Geile Sache einfach wenn man sich ?berlegt da? der Ring des Nibelungen mit seinen 14 CDs komplett auf einen 1 GB-mp3-Player passen - ca. 800 MB Speicherplatz braucht's f?r die 14 CDs. Kann man fein Musik h?ren w?hrend man einschl?fernde T?tigkeiten, Pipettieren etc. durchf?hren mu?).

Gr??e an die flei?igen Mitleser!!!
12.6.06 13:17


wo du wolle ohne wolle?!

...ganz tolle klasse, die Sache mit dem ?rmel *grummel?rgerseufz*

Hatte gestern die Maschen vom ersten ?rmel des RVOs aufgenommen und 2 Runden gestrickt. Und nachts um kurz vor 1 beschlossen, dass es augenscheinlich so richtig schei?e aussieht. Hab beschlossen dass ich
a) die 2 Runden noch mal zur?ckstricken
b) das ganze nicht auf dem Nadelspiel sondern auf der 60er Rundstricknadel beginne
c) das Abnahmenschema noch mal ?berdenken mu?. Wollte eigentlich an der Unterkante des ?rmels jeweils die Abnahmen machen, aber hatte da gestern nach 2 Runden ein derma?en gro?es Loch (vom ?bergang Body vorne/Body hinten), dass ich es ein wenig anders machen mu?. Also nicht direkt aneinandergrenzend "3 re zus. / 3 re ?berz. zus." sondern "2 re zus. / (mind.) 2 re / 2 re ?berz. zus." - und dieses sowohl an der Ober- als auch an der Unterkante des ?rmels.

Obige ?berlegungen (und deren teilweise Durchf?hrung) haben netterweise auch wieder daf?r gesorgt, dass ich nicht vor 2:45 gestern nacht ins Bett bin. Aber zum einen war es sowieso so was von schw?l und au?erdem hatte ich von der Arbeit noch zuviel Schwarztee intus. Und selbst wenn meine Frau schon seit 3 Stunden im Bett ist f?hl ich mich nicht einsam - schlie?lich leisten mir 4 Katzen im Wohnzimmer Gesellschaft (und liegen dem Wetter entsprechend seeeehr faul auf der pelzigen Haut herum).
13.6.06 11:58


nachtrag zum abnehmen beim Ärmel

...also im Prinzip mach ich ja sowas wie ne Bandspitze. Seit 3 Runden. Und hab prompt die Abnahmen vertauscht. Eigentlich sollte erst "rechts zusammen", und dann (nach 2 re M) "rechts ?berzogen zusammen". Weil man (wie bei der Socke) nicht die Maschen auf die Bandspitze hin zusammenstrickt, sondern eine Rundung bei Lauffl?che bzw. Oberseite der Socke erreichen will. Oder ist das jetzt bei Ober-/Unterseite des ?rmels egal? Oder gar verkehrt?? Fragen ?ber Fragen... Auf alle F?lle wird nix mehr aufgetrennt, der linke ?rmel beginnt zu wachsen und damit BASTA.
Derzeitiges Abnahmeschema:
1. 94 M + 4 aufgenommene Maschen (aus dem ?bergangsbereich)
2. 2 Rd. re Maschen
3. 7x hintereinander in Ober- und Unterkante wie oben geschildert abnehmen ==> 70 M
4. 5x in jeder 3. Runde: Nur noch in Unterkante abnehmen wie oben geschrieben --> 60 M

Sodele, ich bin dann wieder weg. Fu?ball gucken :-))


13.6.06 21:06


 [eine Seite weiter]



free counters



Kategorien




Freunde


gut.besser.imboden
Gratis bloggen bei
myblog.de