Dem armen Hasi sein Weblog @myblog.de
Startseite Archiv Abonnieren





Zusatzseiten



Food-Blogs

About.com Indian Food
About.com Middle Eastern Food
About.com Moroccan Food
Almost Turkish Recipies
Indian Food Rocks
Kahakai Kitchen
Manjula's Kitchen
MariasMenu
Show Me The Curry
Taste Of Beirut
Use real butter

Berufliche Blogs

AHCT-Blog
Altenheimblogger_alt
Altenheimblogger_neu
Bestatterweblog
Shopblogger
Der tägliche Wahnsinn an der Hotline
Die Reinkarnation der Renitenz
Hotelblogger
kids and me
Kundenlust und -Frust im Elektronikladen
Neonatalie's Blog
Taxi-Blog
Aus dem Alltag eines Polizisten

Private Blogs

achnaja
Aktuelles auf Klopfers Web
Bandinis Tage
Behindertenparkplatz
Das Kopfschüttel-Blog
Das Nuf Advanced
Draußen nur Kännchen_alt
Draußen nur Kännchen_neu
fragmente
Jules Blog
Kabise Gise - Blog
Liebe - Schnaps - Tod
Moritz Abenteuer
murkeleien
Patrick Emmler
Tante Jay's Cafe

Literatur, News etc.

Belauscht.de
BILDblog
LibriVox
Studio Glumm
500 Beine




Verstrickte Dienstagsfrage KW27 2006

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 27/2006

Was machst Du, wenn Dein Strickstück einfach nichts werden will? Geduldig immer und immer wieder ausbessern und ribbeln bis es etwas ist? Oder ab damit in die Mülltonne? Oder versuchen die Fehler zu übersehen?

Ich bin eigentlich ein sehr geduldiger Mensch. Und stricke lieber noch mal zurück oder ribbel auf bevor ich etwas wegschmeiße. Habe eigentlich bis jetzt nur 2x etwas gestrickt, von dem ich weiß daß es nicht fertig werden wird (Over-knee-Trachtensocke und das Schaldesaster mit dieser Fusselwolle ). Aber ansonsten kommt es recht oft vor dass ich noch mal zurückstricke. Ist mir eigentlich lieber wie aufribbeln - der Probleme beim maschen-wieder-auf-die-nadel-bekommen wegen

PS. Fehler übersehen?! ...ist gar nicht drin. bin ich viel zu perfektionistisch für. Aber vielleicht muß man das auch ein wenig sein beim Trachtensockenstricken...
6.7.06 18:21


Verstrickte Dienstagsfrage KW28 2006

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 28/2006


Welche Randmasche bevorzugst du? Und warum?

oh gott gute frage welche randmasche bevorzuge ich... na ja die meiste zeit brauch ich keine weil ich ja den größten teil meiner zeit wenn ich an der nadel hänge *zwinker* dazu benutze, socken zu stricken. und abgesehen von der fersenwand brauch ich da keine randmaschen. und dort strick ich in hin- und rückrunden jeweils die letzten 3 maschen rechts (also einen knötchenrand).

und ansonsten... bei schals (hab ich noch 2 unfertige in meiner schachtel herumsausen) strick ich meist einen kettrand (in einer reihe die 1. & letzte masche links abheben, in der rückreihe beide rechts verschränkt stricken).

des weiteren versuche ich randmaschen zu vermeiden so gut es geht. daher auch meine bevorzugung des rvo beim pulli-stricken.

12.7.06 14:32


socken rocken!!!

...sodele, sp?t am Abend finde ich mal wieder Zeit ein wenig aus dem N?hk?stchen zu plaudern.

Aktuelles zum Thema Socken: Gestern hab ich den Schaft meiner aktuellen Frottee-Socke fertiggestellt, jetzt ist die Fersenwand dran. Na ja, ich denke aus dem High-Speed-Knitting-Experiment hab ich mich wieder ausgeklinkt, weil ich...

a) bei dieser Schw?le hier im wilden S?den Deutschlands echt beim Stricken an meine Grenzen komme. Zu viel Schwitz zu wenig Rutsch, ganz einfach :-( Aber immer mal wieder abends wenn die Luft nimmer so feucht ist daheim werden wieder ein paar Maschen geknotet...

b) gerade wieder recht oft mit dem Rad zur Arbeit fahre. 13 km - eine angenehme Strecke, nicht zu viel (in knapp 30 min. machbar) aber genau richtig, um sich mal wieder etwas Kondition anzutrainieren. Hatte ich die letzten Sommer ja recht oft gemacht (das Radfahren zur Arbeit), aber leider hatte mein Rad den letzten Winter ein wenig gelitten - und dann ist es mir auch noch zu allem ?bel vor ca. 6 Wochen oder so auch noch geklaut worden. Nun bin ich mit Schwagers Rad unterwegs (der selbiges nimmer braucht). Und trainiere ein wenig f?r die Radtour mit meiner Laborgruppe (n?chsten Donnerstag). Ich meine wir wollen ja nur mit dem Rad in eine Strau?enwirtschaft fahren (ca. 10 km), also kein gro?er Act, aber ich mu? einfach mal wieder n bi?chen rumbikeln. Dummerweise verhindert dies mein obligatorisches Stricken im Zug (sehr angenehn, da dank Klimaanlage trocken-k?hle Luft) bzw. im Bus (oftmals ohne Klimaanlage und deutlich ruckeliger, dem Zustand mancher Stra?e sei Dank).

...was gibts ansonsten noch zu berichten... ach ja einige unserer Haustiere erwarten Nachwuchs (unsere R?ckenstrickstrichgarnelen) bzw. haben selbigen gerade auf die Welt gebracht (unsere Guppy-Mama). Immer wieder spannend wenn die Viecherle Kinder machen/bekommen :-))

...ach und ?berhaupt hab ich festgestellt da? ich als Beifahrer im Auto nur dann stricken kann, wenn wir auf der Autobahn fahren/bzw. eine Strecke mit wenigen Kurven. Alles andere mag mein Innenohr nicht so *leichtesspeigef?hl*. Lesen im Auto? Ist fast schon doppelplusspei :-/ Albernes 31j?hriges Sensibelchen, ich wei? *grinsel*

 

Viele Gr??e an alle Mitlesenden. Ich bin jetzt wech und sch?tt mir kaltes Wasser ?ber den Kopf (Duschen). Das Radfahren nach der Arbeit ist zwar sehr befriedigend (nur 4 Stunden Badminton am St?ck sind noch geiler), aber man schwitzt und stinkt wie n Biber danach *schn?ffel* - und das kann ich meinem hei? und innig geliebten Weibe dann doch nicht zu lange zumuten, oder :-P
13.7.06 21:47


Verstrickte Dienstagsfrage KW29 2006

Die verstrickte Dienstagsfrage - Woche 29/2006



Wenn ihr mit mehreren Farben strickt, wie entgeht ihr dann den verwirrten Knäueln. Entwirrt ihr nach jeder Reihe? Legt ihr die Knäuel in einer bestimmten Art und Weise hin? Habt ihr besondere Tricks?

 

Oh. Bei der Frage muss ich echt passen. Darf ich sie in 1-2 Jahren noch mal beantworten? Vielleicht traue ich es mir dann zu, mehrfarbig zu stricken.

18.7.06 09:14


Gaaaaanz viele Beinchen

Nach dem Wollschäfchen-Blog ist es mir gerade eben das 2.x passiert, dass ich einen Blog abonniert habe:

http://myblog.de/500beine

...echt mal n blog der gut tut. nen schrägen humor hab ich sowieso, und für gut geschriebenes bin ich immer zu haben

19.7.06 13:36


Socken kosten auch ganz gut Nerven

Oh mann ich könnte speien. So ganz nach dem Motto:



Bringt dich die Sock' zum Speien

Dann lass es besser sein.

Schon Deine Nerven, denk nicht mehr dran,

Weil es halt ab und an passieren kann

Daß dir ne Masche unerkannt und leise

Von der Nadel hoppelt (so ne Scheiße).

Richtig nervig wird es aber dann verstärkt

Wenn man das nicht sofort merkt

Statt dessen munter weiterstrickt

(Ja, das ist wirklich ungeschickt -

oder nur Unglück, Pech, oder was auch immer

Auf alle Fälle wird die Sache dadurch schlimmer).

Nach 14 Reihen Fersenwand

Hab ich dank Zählens dann erkannt:

"Ei da fehlt ne Masche, ja wo ist sie abgeblieben?!"

(O wie Stricker solche Sachen lieben).

Das End vom Lied war: Masche fangen mit der Nadel

(Während ich mich für mein Ungeschick auch tadel),

Fröhlich wieder runterribbeln (ei wie schön).

Ich kann die Socke kleiner werden sehn

Und nach 14 Reihen und ca. 10 Runden

Hatten sich alle 64 Maschen wieder gefunden.

Husch husch wieder alle auf die Nadeln gesprungen!

(Wenigstens ist mir DAS gelungen)

 

oh mein Gott das hab ich schon lang nimmer gehabt dass ein akuter lyrischer Anfall mit mir durchging
Na ja lieber Anfall als Durchfall

 

20.7.06 14:38





free counters



Kategorien




Freunde


gut.besser.imboden
Gratis bloggen bei
myblog.de