Dem armen Hasi sein Weblog @myblog.de
Startseite Archiv Abonnieren





Zusatzseiten



Food-Blogs

About.com Indian Food
About.com Middle Eastern Food
About.com Moroccan Food
Almost Turkish Recipies
Indian Food Rocks
Kahakai Kitchen
Manjula's Kitchen
MariasMenu
Show Me The Curry
Taste Of Beirut
Use real butter

Berufliche Blogs

AHCT-Blog
Altenheimblogger_alt
Altenheimblogger_neu
Bestatterweblog
Shopblogger
Der tägliche Wahnsinn an der Hotline
Die Reinkarnation der Renitenz
Hotelblogger
kids and me
Kundenlust und -Frust im Elektronikladen
Neonatalie's Blog
Taxi-Blog
Aus dem Alltag eines Polizisten

Private Blogs

achnaja
Aktuelles auf Klopfers Web
Bandinis Tage
Behindertenparkplatz
Das Kopfschüttel-Blog
Das Nuf Advanced
Draußen nur Kännchen_alt
Draußen nur Kännchen_neu
fragmente
Jules Blog
Kabise Gise - Blog
Liebe - Schnaps - Tod
Moritz Abenteuer
murkeleien
Patrick Emmler
Tante Jay's Cafe

Literatur, News etc.

Belauscht.de
BILDblog
LibriVox
Studio Glumm
500 Beine




Livebericht von der Front - Teil 15



Livebericht von der Front

25. April 2006, Flubi

Ich will wirklich nicht auf Einzelheiten eingehen. Versprochen. Aber ich bin immer noch trotz allem der Meinung, dass die Mutter unserer beiden jüngeren Katzen mit einem Hund durchgebrannt ist, kurz bevor sie meinen Eltern zugelaufen ist. Anders kann ich es mir nicht erklären, wie eine Katze (der Kater) so viel und *schnüffschnüff* geruchsintensiv kackern kann... Oder sollte er aus Ägypten stammende Vorfahren haben und darum Kacka-Pyramiden bauen?
Hefeflöckchen im Futter sind für die Katzen ja ab und zu mal ganz gut. Schönes Fell, Gesundheit und so... aber wenn das Tier danach immer so atemberaubend stinkt, wenn er es von sich gibt (in Knödeln mit 2,5 cm Durchmesser, 8-10 cm hoch gehäuft), dann ist es zuviel des Guten *ächzjapsnachluftschnapp*
PS: auch nach intensivem Betteln meiner Frau hab ich den Riesenschiss des Katers nicht fotografiert *lach* War schon viel zu beschäftigt damit, noch Luft zu holen ohne dass es mir schwindlig wird.
PS2: hat jemand Erfahrungen damit gemacht ob Katzen auf Schwarzkümmel stehen (das sind die schwarzen Körnchen, die man manchmal auf dem Fladenbrot beim Türken neben dem Sesam findet)? Oder ist die Tüte einfach nur wieder dem Vandalismus des Tiers zum Opfer gefallen???


14. Mai 2006, Flubi

...wer hätte es gedacht, daß katzen auf rhabarber stehen? Ich auf alle Fälle nicht. Aber Katerchen hat doch vor 14 Tagen allen Ernstes einmal kräftig in die Rhabarberstangen gebissen, die für Bekannte bestimmt waren. War ihm aber doch zu sauer, er hatte nur reingebissen, aber nix davon gefressen. Selten gefräßiges Tier :-))


19. Mai 2006, Narijanna

...gestern hat dieses rot weiße untier mich erlegt. Ich liege selig dösend abends auf dem sofa und dieser klitzekleine 8 kilo kater liegt auf mir und läßt sich kraulen. Flubi ging dann die treppe runter um für die katzen ne dose futter zu holen, das ist das startzeichen für die katzen zum Fütterungszirkus.
Bloß war dieses mal das problem dass garfield beim aufstehen und davonspringen im gummibund meines schlafanzugs hängen blieb und mich kratzte. Und das führte zu einem fatalen fehler meinerseits, ich wollte ihn festhalten um schlimmeres zu verhindern. Doch hatte ich mich auch leider bei der geschichte erschreckt; und man weiß was für töne man von sich gibt wenn man erschrickt.
Kurz und gut, ich bin am bauch zimlich übel verschrammt und natürlich genau da wo der hosenbund sitz grrr.
Echt klasse, das sich vorbeugen kommt heute nicht wirklich gut


4.5.07 23:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



free counters



Kategorien




Freunde


gut.besser.imboden
Gratis bloggen bei
myblog.de