Dem armen Hasi sein Weblog @myblog.de
Startseite Archiv Abonnieren





Zusatzseiten



Food-Blogs

About.com Indian Food
About.com Middle Eastern Food
About.com Moroccan Food
Almost Turkish Recipies
Indian Food Rocks
Kahakai Kitchen
Manjula's Kitchen
MariasMenu
Show Me The Curry
Taste Of Beirut
Use real butter

Berufliche Blogs

AHCT-Blog
Altenheimblogger_alt
Altenheimblogger_neu
Bestatterweblog
Shopblogger
Der tägliche Wahnsinn an der Hotline
Die Reinkarnation der Renitenz
Hotelblogger
kids and me
Kundenlust und -Frust im Elektronikladen
Neonatalie's Blog
Taxi-Blog
Aus dem Alltag eines Polizisten

Private Blogs

achnaja
Aktuelles auf Klopfers Web
Bandinis Tage
Behindertenparkplatz
Das Kopfschüttel-Blog
Das Nuf Advanced
Draußen nur Kännchen_alt
Draußen nur Kännchen_neu
fragmente
Jules Blog
Kabise Gise - Blog
Liebe - Schnaps - Tod
Moritz Abenteuer
murkeleien
Patrick Emmler
Tante Jay's Cafe

Literatur, News etc.

Belauscht.de
BILDblog
LibriVox
Studio Glumm
500 Beine




2 Kartoffelknochen aus der Hasenmanufaktur

Und ewig grüßt das Murmeltier... Es ist Wochenende, es darf wieder Brot gebacken werden.
 
Nach dem Sauerteig letzten Sonntag gibt es heute mal wieder ein Weizenroggenmischbrot mit Kartoffeln.
 
Ganz grob zur Herstellung, ohne ein komplettes Rezept aufschreiben zu wollen (faule Sau die ich bin, ich gebs ja zu) - aber da ich sowieso frei Schnauze Brot backe, könnte ich nicht mal ein präzises Rezept bieten.
 
Also in ganz groben Zügen: fast 1 kg Mehl (ca. 600 g Weizenmehl Typ 405, 350 g Mehl 1150er Roggenmehl), einen gehäuften EL Salz, 1 TL Kümmel, etwas Muskat, ca. 300 - 350 g Pellkartoffeln, durch die Spätzlepresse gedrückt, 1 Tl Zucker, 2 Päckchen Trockenhefe, Mehl und Wasser.
 
Zubereitung: Die Hefe mit Zucker und 1 EL Mehl verrühren, mit etwas lauwarmem Wasser anrühren und 10 min. diesen nciht zu dicken Vorteig in einer hohen Tasse oder einer Müslischale gehen lassen.
Den Vorteig auf das gesiebte Mehl geben, das mit 1 EL Salz, Kümmel und Muskat gemischt wird. Kartoffel dazugeben und alles durchkneten; Milch und lauwarmes Wasser nach Bedarf.
Den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen, noch einmal durchkneten, zu 2 Laiben formen, noch einmal gehen lassen.
In den auf 275° C vorgeheizten Backofen einschießen, gut schwaden (Wasser in den Backofen sprühen, nach 2-3 Minuten noch einmal schwaden), dann 10 min. auf 230 Grad herunterdrehen, nach 20 Minuten auf ca. 200 Grad herunterdrehen. Noch einmal  knapp 30 Minuten backen.
 
Rausnehmen und auskühlen lassen, wenn das Brot sich beim auf den Boden klopfen hohl anhört. Also natürlich nicht mit dem Brot auf den Boden klopfen, sondern auf den Boden des Brotes.
 
Genug der staub-, nein mehltrockenen Worte. Hab' natürlich fleißig getippt  - und noch viel fleißiger fotografiert!
 
Kartoffelbrot
 
Kartoffelbrot
 
(Brot nach ca. 10 Minuten im Backofen)
 
Kartoffelbrot
 
(Brot nach ca. 50 MInuten Backzeit, so gut wie fertig)
 
Kartoffelbrot

 
 
Kartoffelbrot
 
(Zehn Minuten später konnte das Werk mit dem Schpätzlebrett aus dem Backofen herausgeholt werden -  und darf abgekühlen)
 
Kartoffelbrot, verhuscht
 
(Das kommt übrigens dabei heraus, wenn man glaubt, das direkt nach dem albernen Auslösegeräusch schon das Foto gemacht worden ist...)
11.1.09 01:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



free counters



Kategorien




Freunde


gut.besser.imboden
Gratis bloggen bei
myblog.de