Dem armen Hasi sein Weblog @myblog.de
Startseite Archiv Abonnieren





Zusatzseiten



Food-Blogs

About.com Indian Food
About.com Middle Eastern Food
About.com Moroccan Food
Almost Turkish Recipies
Indian Food Rocks
Kahakai Kitchen
Manjula's Kitchen
MariasMenu
Show Me The Curry
Taste Of Beirut
Use real butter

Berufliche Blogs

AHCT-Blog
Altenheimblogger_alt
Altenheimblogger_neu
Bestatterweblog
Shopblogger
Der tägliche Wahnsinn an der Hotline
Die Reinkarnation der Renitenz
Hotelblogger
kids and me
Kundenlust und -Frust im Elektronikladen
Neonatalie's Blog
Taxi-Blog
Aus dem Alltag eines Polizisten

Private Blogs

achnaja
Aktuelles auf Klopfers Web
Bandinis Tage
Behindertenparkplatz
Das Kopfschüttel-Blog
Das Nuf Advanced
Draußen nur Kännchen_alt
Draußen nur Kännchen_neu
fragmente
Jules Blog
Kabise Gise - Blog
Liebe - Schnaps - Tod
Moritz Abenteuer
murkeleien
Patrick Emmler
Tante Jay's Cafe

Literatur, News etc.

Belauscht.de
BILDblog
LibriVox
Studio Glumm
500 Beine




1000 Pfoten

Katerchens Lieblingsplatz

Seit noch nicht allzu langer Zeit mag es unser Katerchen übrigens, während ich am PC sitze, sich auf der Rückenlehne meines Schreibtischsessels breitzumachen. Und wenn Frauchen es verlangt, ein fotogenes Gesicht zu produzieren. Welches sogar ansteckend wirkt und MICH dazu bringt, nicht wie die Axt im Walde vor der Fotolinse zu agieren

Aber seht selbst:


Was man leider nicht so gut fotografisch festhalten kann ist meine Reaktion darauf, wenn der Kater von hinten auf die Rückenlehne springt (ohne Vorwarnung) - als hätte man gerade einen Auffahrunfall, so federt mein Kopf nach vorne. Von der Überraschung ganz zu schweigen (Vielleicht sollte ich mir mal einen Sicherheitsgurt am Chefsessel installieren...)

15.1.08 23:22


was für ein Kater *kopfschüttel*

 

 

 

 


 

Unser Kater... fotogen wie immer aber irgendwie - nunja - gewöhnungsbedürftig bis nicht mehr ganz jugendfrei. Da sind die Bilder am Anfang, auf denen er sich an den hinteren Krallen herumnagt, echt noch harmlos...

 

 

 

7.1.08 12:54


ICH WILL AUCH MIT AUFS BILD

...sprach Flitzi und schmiss sich vor die Kameralinse

 

 


 

18.12.07 20:02


Kater und Herrchen sind sich ja sooo ähnlich

Der Kater hat es sich gewünscht. Hartnäckig. Er fand sich einfach so schnuckelig auf dem Bild 2 Blogbeiträge zuvor dass er auch die Veröffentlichung der restlichen Bilder einforderte. Und wie soll ich sagen: Ich kann diesem Tier keine Wünsche ausschlagen...

 

Teil 1. Herrchen wach, Kater schläft

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 

Teil 2: Herrchen schläft, Kater wacht

(Das selbe wie Tags zuvor - nur mit umgekehrten Vorzeichen. Und was macht meine Frau angesichts des entschlummerten Gatten und des selig dösenden Katers? Fleißig und leise fotografieren, ohne dass ich es mitbekomme. Die Bilder sind definitiv nicht gestellt!)

 


18.12.07 16:21


der kater und die grumbiir'

Der Kater und feine Kartoffel. Endlich mal eine Live-Aufnahme von mir (vorgestern getätigt) (bzw. eigentlich 2 Aufnahmen) - und heut bei youtube eingestellt und hier im blog veröffentlich. Aber seht selbst:

 

 

Ja ich gestehe manchmal bin ich ein furchbar alberner Kerl

 

(PS. ok nur mit Handy gefilmt, schlechtes Bild, aber mit Ton) 

20.9.07 18:54


Livebericht von der Front - Teil 15



Livebericht von der Front

25. April 2006, Flubi

Ich will wirklich nicht auf Einzelheiten eingehen. Versprochen. Aber ich bin immer noch trotz allem der Meinung, dass die Mutter unserer beiden jüngeren Katzen mit einem Hund durchgebrannt ist, kurz bevor sie meinen Eltern zugelaufen ist. Anders kann ich es mir nicht erklären, wie eine Katze (der Kater) so viel und *schnüffschnüff* geruchsintensiv kackern kann... Oder sollte er aus Ägypten stammende Vorfahren haben und darum Kacka-Pyramiden bauen?
Hefeflöckchen im Futter sind für die Katzen ja ab und zu mal ganz gut. Schönes Fell, Gesundheit und so... aber wenn das Tier danach immer so atemberaubend stinkt, wenn er es von sich gibt (in Knödeln mit 2,5 cm Durchmesser, 8-10 cm hoch gehäuft), dann ist es zuviel des Guten *ächzjapsnachluftschnapp*
PS: auch nach intensivem Betteln meiner Frau hab ich den Riesenschiss des Katers nicht fotografiert *lach* War schon viel zu beschäftigt damit, noch Luft zu holen ohne dass es mir schwindlig wird.
PS2: hat jemand Erfahrungen damit gemacht ob Katzen auf Schwarzkümmel stehen (das sind die schwarzen Körnchen, die man manchmal auf dem Fladenbrot beim Türken neben dem Sesam findet)? Oder ist die Tüte einfach nur wieder dem Vandalismus des Tiers zum Opfer gefallen???


14. Mai 2006, Flubi

...wer hätte es gedacht, daß katzen auf rhabarber stehen? Ich auf alle Fälle nicht. Aber Katerchen hat doch vor 14 Tagen allen Ernstes einmal kräftig in die Rhabarberstangen gebissen, die für Bekannte bestimmt waren. War ihm aber doch zu sauer, er hatte nur reingebissen, aber nix davon gefressen. Selten gefräßiges Tier :-))


19. Mai 2006, Narijanna

...gestern hat dieses rot weiße untier mich erlegt. Ich liege selig dösend abends auf dem sofa und dieser klitzekleine 8 kilo kater liegt auf mir und läßt sich kraulen. Flubi ging dann die treppe runter um für die katzen ne dose futter zu holen, das ist das startzeichen für die katzen zum Fütterungszirkus.
Bloß war dieses mal das problem dass garfield beim aufstehen und davonspringen im gummibund meines schlafanzugs hängen blieb und mich kratzte. Und das führte zu einem fatalen fehler meinerseits, ich wollte ihn festhalten um schlimmeres zu verhindern. Doch hatte ich mich auch leider bei der geschichte erschreckt; und man weiß was für töne man von sich gibt wenn man erschrickt.
Kurz und gut, ich bin am bauch zimlich übel verschrammt und natürlich genau da wo der hosenbund sitz grrr.
Echt klasse, das sich vorbeugen kommt heute nicht wirklich gut


4.5.07 23:51


Livebericht von der Front - Teil 14



Livebericht von der Front

29. März 2006, Narijanna

Eigentlich hatte ich gedacht garfield würde nix neues mehr einfallen. Naja er ist älter und vernünftiger geworden, und inzwischen sind wir drauf getrimmt alles wegzuräumen daher ist es wirklich etwas ruhiger geworden, aber nichts desto trotz hat er sich was neues einfallen lassen.
Er hat die dichtung von der Katzenklappe abgerupft und total begeistert damit gespielt, naja man braucht auch mal ne kleine abwechslung vom ständigen damen jagen was er sonst so treibt, zum missfallen der katzendamen natürlich.
Hach manchmal vermisse ich die zeit wo mein kleines knudelmonster baby noch für so wirbel gesorgt hat.


31. März 2006, Narijanna

Garfield hat mich heute dadurch auf trab gehalten das er die Katzenklappe halbwegs demontiert hatte.
Das mit dem dichtband hatte ich ja schon geschrieben, aber bei seinem ständigen gegen die klappe knallen und durchspengeln ist halt auch noch der magnet rausgefallen also ist die klappe bei jedem leisen lufthauch hin und hergeschwungen.
Nun ist dieser magnet recht klein und was tut frauchen nicht alles so damit wieder alles in geordneten bahnen läuft. Kurz: sie krabbelt auf dem boden schickt stoßgebete zum himmel das die dummen tiere den magneten nicht gefressen haben und hält dabei den Aquarienputzmagnet in jede ecke und ritze und hatte zum schluß auch erfolg damit.
Jetzt ist erst mal ein streifen tesa zur zusätzlichen befestigung angebracht.
Habe ich gestern echt geschrieben das ich irgendwas vermisse bin ich da recht bei trost gewesen?


9. April 2006, Narijanna

Heute habe ich mal mehr von felicity zu berichten als von Garfield. Beim Dicken gibts nur zu berichten dass er sich den unterschied von offener und geschlossener glastüre mal wieder schlagartig verdeutlicht hat. und zwar mit einem kräftigen dumpfen knall gegen die geschlossene türe, jetzt guckt er immer erst ganz vorsichtig bevor er durchdüst.
Nun zu Flitzi das tierchen hat abgesehen von ihren zyklisch wiederkehrenden fressneurosen einen weiteren schaden und zwar an ihrem pfötchen. Emi der stinkstiefel hat eimal mehr flitzi aus purem spaß an der freude verkloppt bis flitzi nur noch einen ausweg zur rettung sah, und zwar runterspringen. Leider trug sich das auf der terrasse zu und so ist die katze mit der pfote am neuen holzboden mit der kralle hängengeblieben und hat geblutet wie sau.
Nu ist so ne komplizierte katze wie flitzi leider nicht einfach zu verarzten (die einzelheiten erspare ich mir) und so dauerte es fast ne stunde bis sie gesäubert, desinfiziert und verbunden war. So lief sie dann einen tag mit einen schönen blauen verband rum damit die wunde nicht wieder dreckig wird.



4.5.07 23:37


Livebericht von der Front - Teil 13



Livebericht von der Front

6. Februar 2006, Flubi

klar, eigentlich ging es hier mal um HAUStiere... aber trotzdem ne lustige Geschichte von gestern abend.
unsereins (meine frau und ich) sitzt im wohnzimmer und guckt tv. plötzlich ein heiseres keuchen/bellen von draußen. nachts um 9 oder so. wir schnappten uns die maclight, dobbsten über die straße an den Waldrand bzw. den hang an der anderen seite des tals und was erblickten wir: eine fuchsmama über unseren köpfen. in etwas liebstollem zustand und auf der suche nach einem fuchspapa.
hab ich schon mal erwähnt daß ich es klasse find wenn man recht nah zum wald wohnt? was da manchmal so kreucht und fleucht oder einem akustisch unter die finger kommt, ist echt beeindruckend (käuzchen, füchse, tieffliegende graureiher etc.) *gg*
sodele, thread gerettet (will ja schließlich noch das 1-jährige feiern hier) und belanglosen quark über keuchende tiere von sich gegeben :-p


6. Februar 2006, Narijanna

Wenn ich schon da bin will ich auch mal eine kurze frage einwerfen.
Warum kann der kater das licht anmachen aber nicht ausmachen. Das tier ist echt anstrengend, wenn man schon draußen beim auto ist und sieht, dass im Arbeitszimmer im Keller schon wieder das licht an ist und man schon wieder reindappen darf ums wieder auszumachen.


21. Februar 2006, Flubi

gottseidank ist unsere kleine pubertierende katze nicht mehr rollig. mein gott wie schamlos können katzen eigentlich sein *lach*. Aber man gewöhnt sich ja an alles. Auch an Katzen die einem den liebenlangen tag während man daheim ist schamlos den Hintern entgegenrecken und orgelnde geräusche von sich geben *baau*


8. März 2006, Narijanna

ich habe in der zwischenzeit neue erkenntnisse über unsere katzen gewonnen:
- Suki liebt luftballons, aber nur die die mir geplatzt sind (beim versuch Ballontiere für die kinder zu basteln), die kaut sie durch bis zum ende - Bäääh
- Garfield liebt seine heißgeliebten johgurt drops nicht mehr er, kaut drauf rum und spuckt sie aus, guckt mich doof an ob ich net was besseres gebe, kaut wieder drauf rum und spuckt aus, usw.
- Endlich haben wir die katzenklappe in die wand neben der türe vom Wohn-/Esszimmer zum flur eingebaut, d.h. wir können die türe endlich zumachen. Die erwartete temporeduzierung bei garfield hielt genau anderthalb wochen an. Jetzt rennt er mit voll karacho durch die klappe dass es sich anhöert als bräche er durch die Wand.
- Garfield hat den Katzenbaum kaputt gemacht.
Er ist mit seinem kampfgewicht gegen den deckenhohen katzenbaum im vollen tempo gesprungen und hat den dabei einfach in der mitte beim gewinde abgebrochen, Gott sei dank hatte ich von einem alten katzenbaum noch ein passendes teil da das ich einbauen konnte.
LG Narijanna



4.5.07 23:25


die lösung aller energieprobleme

1. ich hab keine energieprobleme mehr (immer strom)

2. der kater hätte auch keine mehr (weil seine kinetische energie in vernünftige bahnen gelenkt wird)

 

20.2.07 18:20


Livebericht von der Front - Teil 12



Livebericht von der Front

27. November 2005, Narijanna

Heute hat sich Garfield mal wieder ein echt dickes Ding geleistet: Er hat von dem schönen Ikea-Sternenlichtervorhang ein Birnchen abgebissen und verschluckt. Der Stern war abgefallen und so konnte er das Birnchen erwischen. Es ist zum Glück aus Plastik und nicht aus Glas. Und sehr klein. So hoffe ich dass es ihn bald wieder verlässt, wenn nicht: auf zum Doktor. Er steht jetzt unter verschärfter Beobachtung.
Seeeehr dummes Tier
Einen schönen 1. Advent!


9. Dezember 2005, Flubi

Woran merkt man dass es weihnachtet? Daran, dass der Kater (unbemerkt für 5 Minuten in der Küche eingeschlossen) ca. 15 Stückchen Adventskalender-Schokolade gefressen hat. Gottseidank nicht direkt aus dem Kalender sondern Schoggi vom letzten Jahr. Die eigentlich schon letztes Jahr scheiße schmeckte und nur noch den Zweck besaß, meiner Frau nette Förmchen zum mit Gips ausgießen zu überlassen. Wird bestimmt schön aussehen am Weihnachtsbaum.
Nächtliche Grüße, Flubi


16. Januar, Narijanna

Flitzi hat sich wieder beruhigt. Sie war zwischenzeitlich vor drei Wochen nämlich auf nem Trip den sie früher schon mal hatte. Nämlich das grundlose erbitterte Futterverteidigen. Sprich: die Katze knurrt wie blöde beim Fressen und wird total hektisch und nervös. Dabei frisst sie dann so schweinisch, dass sie vor lauter Geknurre und mit dem Kopf rumfuchteln das Futter in einem Meter Umkreis verteilt. Unsere erste Idee mit einer Sichtsperre in der Glastüre zur Küche, wo Emily frisst, hat leider nix gebracht, die ignorierte sie total.
Dann beging ich einen Fehler, weil ich Flitzi wieder so beruhigen wollte, wie ich es am Anfang geschafft habe. Ich bastelte ihr eine Fresskiste, schön hell aber dennoch separat und abgesperrt. Hatte beim ersten Mal, als sie jung war, prima funktioniert, jetzt aber nicht.
Das gute Tier ging schlicht und ergreifend glatt durch den Pappkarton. Ich hatte den Fressnapf reingestellt und die Katze in den Karton gesetzt und wollte hinten das Türchen schließen, da schoss Flitzi schon vorne aus der geschlossenen Kartonwand. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass wir das nicht wiederholten
Aber sie hat sich inzwischen wieder eingekriegt und frisst, seit wir mit den Katzen in Urlaub waren auch wieder normal. Anscheinend hat sie mal wieder Beachtung gebraucht. Seis drum.
Garfield hat Weihnachten und den dazugehörenden Baum erstaunlich gut überlebt. Er frisst Lametta und Tannennadeln und hat inzwischen auch gelernt, was Feuer ist. Hat ihn auch nur ein paar Barthaare gekostet.
Vor allem: er hat abgenommen. Als er die 8 Kilo erreicht hatte (selbst da war er schlank und beweglich), habe ich ihm die Leckerlis zwischendurch gestrichen. Er war nie dick, aber ich wollte nicht, dass er weiter zunimmt. Und als ich ihn jetzt aktuell wog, weil er mir etwas dünn in der Draufsicht erschien, erschrak ich total, weil er nur noch 6,5 kg hat. Er bekommt zwar immer noch erheblich mehr Futter als die anderen drei, die mit jeweils 4 kg gute Norm sind, aber anscheinend hats wohl doch net gereicht. Jetzt bekommt er wieder Leckerchen zwischendurch, so zum Ausgleich.
Man findet aber ernsthaft auf keiner Futterpackung Mengenangaben für so große Katzen. Dabei bekommt er einen gestrichenen Becher voll Trockenfutter morgens (die anderen einen drittel Becher) und abends ca. 125 g Dosenfutter. Und zudem klaut er ja immer wie ein Rabe. Aber das kommt auch wieder in Ordnung...


23.11.06 10:34


 [eine Seite weiter]




free counters



Kategorien




Freunde


gut.besser.imboden
Gratis bloggen bei
myblog.de